Stimmbildung

Benjamin Reichert

Benjamin Reichert wurde 1988 in Gütersloh geboren. Er erhielt früh seinen ersten Klavierunterricht an der Musikschule Gütersloh bei Prof. Peter Kreutz. Parallel sang er im Kinder- und Jugendchor der ev. Kirchengemeinde Gütersloh, sowie im Bachchor Gütersloh unter der Leitung von Sigmund Bothmann. Reichert nahm in unterschiedlichen Besetzungen am Wettbewerb Jugend Musiziert teil, sammelte dort Erfahrungen im Bereich der Kammermusik und Liedbegleitung und gewann Preise auf Landes- und Bundesebene. Auch eine Chorleiterausbildung in der Landesmusikakademie NRW in Heek bei Prof. Dr. Franz Riemer hinterließ eine prägende Wirkung. Seit 2008 war Reichert bereits beim Knabenchor Gütersloh als Stimmbildner und Chorleiter tätig und ist darüber hinaus an Projektchören als Sänger und/oder Chorleiter beteiligt.

Während seines Studiums ab 2009 sang Reichert im Kammerchor der Hochschule für Musik Detmold unter Leitung von Prof. Anne Kohler, der Barockakademie unter Prof. Gerhard Weinberger und dem Vokalensemble Alexander Wagner.
2015 und 2018 schloss er den „Bachelor of Music – Musikübertragung“ und den „Master of Music – Musikregie/Tonmeister“ in Detmold ab. Reichert ist freischaffend als Aufnahmeleiter tätig und seit 2016 gemeinsam mit Sebastian Paschen Geschäftsführer des Labels PASCHENrecords. Seit Mai 2016 ist Reichert wieder für den Knabenchor Gütersloh als Chorleiter und Stimmbildner tätig.

Felicitas Jacobsen

Felicitas Jacobsen ist Sängerin und Musikpädagogin mit Erfahrung nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne. Sie war Gesangsdozentin und Stimmbildnerin an der Chorakademie Dortmund und der Universität Bielefeld. An der Kreismusikschule Gütersloh betreut sie eine Gesangsklasse, aus der bereits einige professionelle Sängerinnen und Sänger hervorgegangen sind. Seit 2019 leitet sie den Kinder- und Jugendchor „JunOs“ am Theater Bielefeld. Sie studierte Schulmusik, Gesang, Gesangspädagogik und Gehörbildung in Detmold und Metz. Erste Theatererfahrungen sammelte sie an der Detmolder Opernschule nicht nur als Sängerin, sondern auch als Regieassistentin.

Als Sopranistin im Opern- und Oratorienfach war sie vor allem in der Barockszene aktiv, trat bei Musikfestivals im In- und Ausland auf und sang in Rundfunk- und CD-Aufnahmen für verschiedene europäische Sender und Labels. Lange vor der eigentlichen Berufsausbildung aber war es das Singen im Chor, das sie musikalisch prägen sollte. Kein Zufall also, daß sie parallel zur solistischen Arbeit in renommierten Vokalensembles wie Collegium Vocale Gent, LauttenCompagney Berlin, GewandhausKammerchor oder Immortal Bach Ensemble mitgewirkt hat. Mit der Frauenvokalgruppe Canta Filia tritt sie regelmäßig auch in der Region auf.

Bettina Pieck

B_Pieck_1024

Die gebürtige Plettenbergerin Bettina Pieck studierte Gesang und  Evangelische Kirchenmusik (A) an der Hochschule für Musik in Detmold. Ihre Lehrer waren Prof. Eckels, Prof. Weinberger und Prof. Wagner.

Nach einigen Jahren der hauptamtlichen Kantorentätigkeit in der Ev. Kirchengemeinde Schloß Holte-Stukenbrock  ist sie seit 2002 festes Ensemblemitglied des mit vielfachen Preisen ausgezeichneten Rundfunkchores Berlin und tritt mit diesem Ensemble rund um den Erdball auf.

Sie singt bei nationalen und internationalen Festivals unter Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Daniel Barenboim, Christian Thielemann, Vladimir Jurowski, Yannick Nèzet- Seguin und Kirill Petrenko an der Seite der Berliner Philharmoniker, der Staatskapelle Berlin, des Deutschen Symphonischen Orchesters Berlin, der Wiener Philharmoniker, des Rundfunk Sinfonie-Orchesters Berlin, des Elbphilharmonie Orchesters, des Gewandhausorchesters, des Concertgebouw Orchesters, der Akademie für Alte Musik Berlin, des Concertos Köln und des Spezialensembles für Alte Musik, l’arte del mondo.

Als Solistin liegt ihr Schwerpunkt auf oratorischen Werken und diese reichen von der Musik des Barock bis hin zur zeitgenössischen Musik.

Ihre Leidenschaft gehört zudem dem a cappella Gesang sowie auch dem klein besetzten Ensemblegesang.

So studierte sie seit Beginn der Pandemie im Frühjahres 2020 an mit drei Sängerkollegen des Rundfunkchores Berlin sämtliche Geistlichen Konzerte von Heinrich Schütz ein und führt diese nun fortlaufend in Gottesdiensten der Ev. Kirche in Berlin- Brandenburg auf.

Desweiteren ist Bettina Pieck als Dozentin für Gesang an der Landesmusikakademie in Heek tätig.

Aktuell betreut sie stimmlich die Solisten und Solistinnen  des Bachchores Gütersloh und der Choralsingschule Gütersloh und wirkt musikalisch bei Aufnahmen und Produktionen dieser Ensembles als Chorleiterin oder Organistin mit.

Zu ihren Gesang-SchülerInnen zählen mehrfach Landes- und Bundessieger des Wettbewerbes „Jugend musiziert“.

Darüberhinaus nimmt Bettina Pieck Aufgaben als Organistin, Continuospielerin und Klavierpartnerin wahr.